ZTV-43 der Telekom – neue Messverfahren

wissen-ztv43-automatisierte-kontrollmessung-telekom-topvisual01

  1. Thema
  2. ZTV-43
  3. Video
  4. Produkte
  5. Linkliste

Lesen Sie alles über die neuen Messverfahren PON-FMT im Zugangsnetz, festgeschrieben von der Deutschen Telekom AG in der ZTV-43 | 04/2020 sowie die passende FTTH-Lösung EX1 GPON mit allem, was er mehr kann!

 

Die Deutsche Telekom (DTAG) führt den FTTH-Ausbau mit GPON-Technik fort. Diese Punkt-zu-Multipunkt-Technik bezieht passive optische Splitter ein und reduziert dadurch deutlich Tiefbaukosten und Kabelmaterial. Einfamilienhäuser werden direkt an einen Splitter-Port gelegt, Mehrfamilienhäuser über eine Doppelsplitterstruktur für direkte Glasfaserverbindungen in die einzelnen Wohnungen.

Bei der Telekom wird in der ZTV-43 festgelegt, was und wo im Zugangsnetz oder Netzebene 3 (NE3) gemessen werden muss. Die aktuellste ZTV-43 ist die Version vom 3. April 2020. Ausbaubereiche, die vor dem 3. Quartal 2019 begonnen wurden, werden aber noch nach den alten Messvorschriften zu Ende geführt.

Dieses neue vereinfachte Messverfahren ist das PON Fast Measurement Telekom, kurz PON-FMT. Oberste Priorität dieser in der ZTV-43 festgelegten vereinfachten Mess-Methoden ist die Kosteneinsparung in den Bereichen Technik, Netzbau, Inbetriebnahme und Dokumentation. Dabei  wird der Anschluss auf Vertauschung geprüft und die aktuelle Dämpfung gegen Sollwerte abgeglichen - und das ohne den bis dahin eingesetzten Mess-WDM (Wavelength Division Komplexer).

Im Abschnitt PON-FMT der ZTV-43 ist detailliert beschrieben, wie die Kontrollmessung durchzuführen ist und wie das Protokoll auszusehen hat, damit der Installationsauftrag schnellstmöglich mit dem Auftraggeber abgerechnet werden kann.

 

Bild: Automatisierte Kontrollmessung - PON-Fast Measurement Telekom (PON-FMT)

gemäß 7.4.ff Sachstand 03.04.2020

wissen-ztv43-automatisierte-kontrollmessung-telekom-visual01

 

⤴ nach oben

 


   ZTV-43    

 

Bei der Telekom wird in der ZTV-43 festgelegt, was und wo im Zugangsnetz oder Netzebene 3 (NE3) gemessen werden muss. Die aktuellste ZTV-43 ist die Version vom 3. April 2020. Ausbaubereiche, die vor dem 3. Quartal 2019 begonnen wurden, werden aber noch nach den alten Messvorschriften zu Ende geführt.

 

Einfach auf die Bilder klicken:

Als PDF-Download steht Ihnen hier der gesamte Folder der aktuellsten Version 12/2020 zur Verfügung.

 

⤴ nach oben

 


   Video   

 

EXFO zeigt Ihnen in diesem Erklär-Video Schritt für Schritt eine ausführliche PON-FMT Abnahmemessung nach ZTV-43 mit dem EX1-GPON-Tester.

 

EXFO | EX1-GPON-Tester mit PON-FMT APP für Kontroll-Messung nach ZTV-43

 

⤴ nach oben

 

 


   Produkte   

 

ZTV-43-PON-FMT-Messung | Opternus hat die von der Telekom freigegebene Lösung: den GPON-Tester EX1

Dieser vielseitige GPON-Tester EX1 GPON von EXFO ist eines der wenigen Geräte, das durch die DTAG für dieses vereinfachte PON-FMT-Verfahren zertifiziert wude. Opternus bietet Ihnen diese perfekte und preiswerte Lösung, wenn Sie im Zugangsnetz (Netzebene 3) und Inhaus (Netzebene 4) für die Telekom gemäß ZTV-43 unterwegs sind.

Der EX1 GPON-Tester von EXFO prüft auf Vertauschung und berechnet die optische Ende-zu-Ende-Dämpfung. Dabei wird es am Glasfaserabschlusspunkt (GfAP der DTAG) angeschlossen und im Downstream mit 1490 nm gemessen. Über Android und iOS lässt es sich bequem steuern.

Nach wenigen Nutzereingaben wird die Kontrollmessung ausgeführt, das Ergebnis mit Pass/Fail-Anzeige bewertet und automatisch ein Telekom-konformes Protokoll erstellt.

Gut für Glasfaser-Einsteiger ist die klar strukturierte Nutzerführung.

Das EX1 GON Messgerät ist von der DTAG freigegeben. Es kann aber auch in anderen PON- sowie Punkt-zu-Punkt-Netzen eingesetzt werden und beispielsweise Bandbreitentests im Betrieb durchführen – optisch, elektrisch und im WLAN.

Dieser FTTH-Tester ist eben sehr universell!

In diesem praktischen 3er-Set haben wir die kompakte Lösung für DTAG Installation und Fehlersuche gemäß ZTV-43 für Sie:

 

Exfo 3er Set mit Zubehoer

Paket geschnürt

Die Lösung für DTAG Installation und Fehlersuche nach ZTV 43 | Kontrollmessung PON-FMT

"Die Opternus GmbH ist deutscher Vertriebs- und Servicepartner von Exfo und hat nun für Installationsunternehmen ein Paket geschnürt, das nicht nur die oben beschriebenen Messungen ermöglicht, sondern mit dem ebenfalls enthaltenen OX1 Pro und einer gefilterten 1.650- nm-Wellenlänge für die Fehlersuche im aktiven Netz eingesetzt werden kann. Darüber hinaus sind das Inspektionsmikroskop FIP-435B mit integrierter Pass-/Fail-Anzeige, Reinigungsmaterial, Kabel und Adapter enthalten. Ein Set also zum direkt Loslegen - und dies zu einem gegenüber dem Einzelkauf stark reduzierten Preis. Details im News-Bereich der Opternus Homepage: https://www.opternus.de/glasfaser-news/. Dort gibt es auch einen Leitfaden für ZTV-43-Installateure und weitere nützliche Informationen."

Exfo EX1 App | Exfo PON-FMT App | Auswechselbarer OX1 SC-Adapter | EXFO FIP-ConnectorMax2-App | FIP Adapter SC/APC | FIP Adapter LC/APC | 1x OCC Cleaner 2,5mm | 1x OCC Cleaner 1,25mm | 20m Vorlauffaser (SC/APC auf LC/APC) | und alles zusammen in einer Softtasche!

Info: Die Apps finden Sie in den jeweiligen APP-Stores. Sehen Sie dazu auch unsere Linkliste.

 

Die Top-Produkte in unserem 3er-Set sind...

  1. EX1 GPON-Tester: zertifiziert PON-FMT Messungen. Er ist qualifiziert für Bandbreitentests 1G
  2. OX1 Pro: Fehlersuche und -lokalisierung auf Knopfdruck. Er verifiziert Glasfaseranschlüsse.
  3. FIP-435B: das vollautomatische batteriebetriebene Inspektionsmikroskop(WIFI und USB) zur Prüfung der optischen Stecker

 

⤴ nach oben

 


   Link-Liste   

 

Links, die Sie gut gebrauchen können

⤴ nach oben

 

Wir können Glasfaser - Sie auch!

 

Top