Fujikura LZM-110M -110P plus LAZERMaster

Preis auf Anfrage

Lieferzeit ca. 3 Wochen

  • LZM-110M_

Lasergestützes Spleisssystem:

*Dieses Produkt wird in den Warenkorb gelegt. Über Ihren Warenkorb können Sie so bequem auch mehrere Produkte gleichzeitig anfragen.
Lasergestütztes Spleisssystem Kurze Frage: Warum Laser als Wärmequelle? Kurze Antwort: Nur... mehr
Produktinformationen "Fujikura LZM-110M -110P plus LAZERMaster"

Lasergestütztes Spleisssystem

Kurze Frage: Warum Laser als Wärmequelle?
Kurze Antwort: Nur ein lasergestütztes Spleisssystem kann Glas bearbeiten, ohne jegliche Rückstände auf der Faser zu hinterlassen!

Der LZM-110M+ /LZM-110P+ LAZERMaster ist ein Spleiss- und Glasbearbeitungs - System, bei dem ein CO2 Laser als Wärmequelle verwendet wird. Damit lassen sich Taper, (MFAs) Linsen oder andere Glasformungen mit einem Durchmesser von 80 µm bis 2,3 mm oder mehr herstellen. Das hochauflösende optische Analyseverfahren erlaubt zusammen mit integrierter on Board Software vollautomatisches Spleissen und andere Glasformungsprozesse.

Die hochpräzise Glasverarbeitung wird durch die intuitive und benutzerfreundliche Firmware an Bord ermöglicht (praktisch identisch mit der der Fujikura FSM-100 Splicer). Operationen können auch manuell und durch PC-Steuerung durchgeführt werden. Die FPS PC-Steuer-GUI wird mit dem LZM-110M+ / 110P+ geliefert, um zusätzliche Funktionen, größere Flexibilität und feinere Steuerung zu bieten. Die FSP-GUI kann auf einem vom Kunden gewählten PC verwendet werden. Kunden können auch proprietäre PC-Steueralgorithmen mit einem vollständigen Satz von PC-Steuerbefehlen erstellen.

CO2 Laser Wärmequelle zum Spleissen und Glasformen:

Sehr saubere Wärmequelle
Absolut keine Ablagerungen auf der Faseroberfläche, wie sie bei Filamenten oder Elektroden auftreten können. Bietet extrem stabilen und wiederholbaren Betrieb ohne Wartung. Reduziert wesentlich die Wartungs- und Kalibrierungsanforderungen. Proprietäres Feedback-System sorgt für Stabilität der Heizleistung.

Keine Notwendigkeit für externes Prozessgas (wie bei Filamentsystemen erforderlich) oder Vakuumsysteme. Klasse 1 Laser mit redundanten automatisierten Lasersicherheitsfunktionen.

Anwendungen/Hauptmärkte:

  • Faser Laser
  • Optische Geräte
  • Medizinisches Zubehör
  • Sensor Systeme
  • Forschung und vieles mehr

Darf es etwas mehr sein? Das "PLUS" im Vergleich zum LZM-110M / 110P

Fiber Observation Methods End-view observation
Applicable Fiber Diameter 80 µm to 2300 µm for automatic alignment by PAS
Alignment Methods 4 methods for PM alignment: PAS (Profile Alignment System, automatic alignment by camera observation) Manual; Other methods by PC control; Power meter feedback via GPIB;
End-view
Endless Theta Rotation 360 deg endless rotation with 110P+ model, angle resolution 0.1 deg (LZM-110P+ only)
Maximum Z Travel Length 36mm (both left and right Z units) as well as sweep
Maximum Taper Length 36 mm
Rotation Motors Optional (Provides theta rotational motion for PM fiber alignment. Available for both left & right fibers, or one side only depending upon customer requirements.)
PM Fiber Alignment Methods End-view
End-View Observation & Alignment Internal end-view system

Saubere und stabile Heizung mit CO2-Laser

Der LZM-110 LAZERMaster verwendet eine CO2-Laserwärmequelle, um die Fasern zu erhitzen, um eine wiederholbare Leistung und geringe Wartung zu gewährleisten und die Wartung und Instabilität von Elektroden oder Filamenten zu eliminieren. Die CO2-Laserheizung beseitigt auch jegliche Ablagerungen auf der Faseroberfläche, die bei der Verwendung eines Filaments oder von Elektroden auftreten können. Die sehr saubere und ablagerungsfreie Faseroberfläche gewährleistet den zuverlässigen Betrieb von Faserlasern oder Stromversorgungssystemen mit sehr hoher Leistung.

Laserleistungsstabilität

Typische CO2-Laser haben eine Ausgangsleistungsschwankung von +/- 5%. Dies führt zu inkonsistenten Spleissergebnissen und kann Unregelmäßigkeiten und Welligkeit in einem Kegelprofil verursachen.

Der LZM-110 nutzt proprietäre (zum Patent angemeldete) Closed-Loop-Leistungsstabilisierungstechniken, die zu einer Leistungsstabilität innerhalb von 0,5% führen, wie links gezeigt. Dies ermöglicht hochgradig wiederholbare Prozesse und sehr glatte Kegelprofile.

Weiterführende Links zu "Fujikura LZM-110M -110P plus LAZERMaster"
Merkmale und Vorteile: Geeignet zum Spleissen von Fasern mit Durchmesser bis 2,3 mm... mehr

Merkmale und Vorteile:

  • Geeignet zum Spleissen von Fasern mit Durchmesser bis 2,3 mm
  • Hochgenaue und geregelte Ausrichtung während des Spleiss- und Glasbearbeitungsprozesses
  • Umfangreiche Anwendungsdatenbank für vergleichbare Applikationen der FSM-100xx und LZM-xx Familie
  • Mit Hilfe der Bedienoberfläche der FPS (Fiber Processing Software) können Messungen und Glasbearbeitungsprozesse durchgeführt werden.
  • Absolut saubere Heizquellem: überhaupt keine Ablagerungen auf der Faser durch Heizwendeln oder Elektroden, extrem stabiler Prozess und nahezu keine Wartung.
  • Deutlich reduzierte Wartungs- und Kalibrieranforderungen
  • Eigens entwickeltes Feedbacksystem stellt die Leistungsregelung sicher
  • Kein Prozessgas notwendig, wie bei Heizwendel- oder Vakuumgeräten
  • CO2 Laser der Laserklasse 1 mit redundant abgesicherten Sicherheitsfunktionen
Lieferumfang: LZM-110 Plus Inklusiv: Verbindungskabel Inklusiv: FPS - PC Software... mehr

Lieferumfang:

  • LZM-110 Plus
  • Inklusiv: Verbindungskabel
  • Inklusiv: FPS - PC Software
  • Nicht enthalten: Faserhalter - müssen separat bestellt werden
  • Optional: Notebook PC (beinhaltet vorinstallierte FPS Software)

    Bitte entnehmen Sie den genauen Lieferumfang dem Datenblatt oder kontaktieren Sie Ihren Opternus-Ansprechpartner.
Zuletzt angesehen
Top